Nach der Arbeit noch bis an die Grenze

Wir haben heute anscheinend zeitgleich zu arbeiten aufgehört, denn wir haben uns unverabredet kurz vor der Borstei mit den Rollern getroffen. Noch ein Kaffee, dann Klamotten packen, diese und alles andere, was wir schon die letzten Tage vorbereitet haben in den Sprinter gepackt und dann geht’s um 14:30 Uhr los nach Norden.

Geschafft haben wir es an die Grenze von Bayern: Am Schloß Issigau haben wir auf dem kleinen Campingplatz einen schönen Platz gefunden. Jetzt sitzen wir zum Essen im Biergarten, genießen ein kühles Bier und freuen uns auf die erste Nacht im Bus.

Schreibe eine Antwort