Durch den Taunus zur Mosel

Wir hatten eine angenehme Nacht – nicht so schwül und ohne Regen (der uns geweckt hätte).

Nach ausgiebigen Frühstück, aufräumen und duschen machen wir uns auf in Richtung Rhein.

Durch den Taunus geht es über Limburg nach Bad Ems (Pause im Eiscafe) und natürlich unterwegs auch mit Pausen am Wegesrand.

Bei Rhens (etwas südlich von Koblenz) haben wir an Königstuhl eine tollen auf das Rheintal.

Leider ist der Campingplatz dort nicht sehr ansprechend und so gesehen zum Glück auch ausgebucht.

Also entscheiden wir, unser Campingglück an der Mosel zu suchen. Wir müssen etwa 30 Kilometer die Mosel von Koblenz aufwärts fahren, bis wir an südlichen Ufer in Burgen einen Platz bekommen.

Und den sogar direkt am sehr „vollen“ Ufer… Wir hoffen auf nicht mehr all zu viel Regen, denn sonst bekommen wir beim bald beim Aussteigen aus unserem Sprinter nass Füße…

Jetzt wir gechilled (und wahrscheinlich morgen auch).

1 Kommentar Durch den Taunus zur Mosel

  1. Na dann, frohes Chillen trockenen Fußes.
    Schlafwandeln sollte man von diesem tollen Platz aus wohl besser nicht.
    Einen gemütlichen Abend/Sonntag wünscht die M/I

Schreibe eine Antwort