Hirtshals

Wir sind dem Tipp von Felix & Eva gefolgt und nach Hirtshals weitergezogen. Die Fahrt beinhaltet eine kurze Fährfahrt …

… die Fahrt durch das Naturschutzgebiet Tyr …

… und ein Picknick mit frischem Espresso, Makrele, Rejer und Tuc.

Hier in Hirtshals haben wir vor zwei Jahren mit den Bikes von Dänemark nach Norwegen übergesetzt und unsere Norwegen-Tour quasi begonnen.

Und ja, hier hat Henrik vor zwei Jahren – beim Absteigen – auch Christianes Bike umgeworfen.

Der Campingplatz in Hirtshals ist wirklich mega: vom Sprinter direkter Blick aufs Meer.

Und zum Abendessen gibt es im Ort Shellfish Tapas.

Posted from here.

Basteln am Sprinter

Heute haben wir ziemlich lange geschlafen. Und nach dem Frühstück hat Henrik dann die Stromversorgung der Rückfahrkamera im Sprinter repariert und ein Ladekabel für den Routentracker im Cockpit verlegt.

Daher sind wir erst ziemlich spät wieder am Strand entlang nach Hvide Sande gelaufen.

Heute sind da alle nur erdenklichen Sportarten in Ausübung: Kite-Surfing, Wellenreiten, Stand-Up-Paddeling, ein paar normale Wellenbader (gibt es auch), Kite-(Drachen)-Piloten und Paragleiter (am Dünenrand). Hier geht’s zu, wie am Stachus.

Wir gehen auf ein Softeis in den Ort …

… und schauen einem Boot beim Wechsel von der Nordsee in den Ringkøbing-Fjord zu

Nach fischreichem Abendessen warten wir den Regenschauer bei einem kühlen Carlsberg ab, bevor wir uns wieder zurück zum Campingplatz machen.

Morgen werden wir hier unser „Zelt“ abbrechen und weiter die Küste rauf nach Hirtshals ziehen.

Posted from here.

Strandspaziergang

Wir haben gut geschlafen. Nach einem ausgiebigen Frühstück – das Wetter ist gut – machen wir uns über den Strand in den Ort.

Mit viel Zeit für Sand, Wellen, Wind und Meer genießen wir einen erholsamen Nordsee-Tag.

Und nehmen auch die Kuriositäten gerne mit:

Möwen-Happening … oder was machen die hier??

Und nein, das ist kein Wasserloch, aus dem gerade ein Seehund auftaucht … das ist „nur“ eine gestrandete Qualle.

Abendessen gibt es heute im Bus. Mit ganz viel geräuchertem Fisch aus Hvide Sande.

Posted from here.

Erster erholsamer „Faul“tag

Wir haben schön mit Monika & Dietmar gefrühstückt (die Beiden haben sich entschieden, heute noch hier zu bleiben).

Dann den Blog von Johannes & Britta gepimpt (http://transsib.johannes-lukas.de).

Ein Spaziergang im Regen an der Eider und nach Tönning mit Kaffee und Kuchen in der
„Alten Werft“ und einem entspannten Nachmittagsschlaf im Sprinter gekrönt.

Dann wieder zurück in die „Alte Werft“, wo Monika & Dietmar schon zum Chillen auf uns warten: Wir beginnen den Abend mit einen guten Glas Rosé

und schließen ihn mit gutem Fisch- und Krabben-Abendessen am Hafen von Tönning.

Nach dem Abendessen, wieder Ebbe:

Posted from here.

Watt, Monika & Dietmar und Regenbogen

Wir sind an der Nordsee angekommen: In Tönning an der Eider. Noch nicht direkt am Meer, sondern ein paar Kilometer hinter dem Eidersperrwerk.

Hier hat es Watt – und wir haben direkten Blick vom Sprinter aus.

Und wir haben uns dort mit unseren Freunden Monika & Dietmar getroffen, die von Dänemark Richtung Heimat unterwegs sind und dort mit dem ScoutDog Urlaub gemacht haben.

Gemeinsam verbringen wir einen schönen Abend beim Essen mit Blick auf die Eider, das Watt und einen schönen Regenbogen.

Morgen werden wir gemeinsam frühstücken und dann stellt sich raus, ob Monika & Dietmar morgen weiterfahren oder mit uns hier noch bis Montag bleiben.

Posted from here.

Wir sind unterwegs…

Henrik hatte gestern schon frei und hat alles vorbereitet. Christiane musste auch heute noch arbeiten… Also hat Henrik sie heute um 1/2 eins mit dem fertig gepackten Sprinter in der Arbeit abgeholt und wir sind um fünf an unserem Übernachtungsplatz Schloss Issigau angekommen.

Gefunden hatten wir den Platz letztes Jahr auf dem Weg nach Lappland. Und er ist heuer und wird das auch sicher in Zukunft unsere erste Anlaufstelle bei Nordlandurlauben sein.

Jetzt sitzen wir im Garten des Schlossgasthofs beim ersten Bier. Wir freuen uns aufs Abendessen, eine kühle erholsame Nacht und werden morgen hier im Gasthof frühstücken und dann bis Tönning an die Nordsee fahren.

Posted from here.