Ganz schön eng

Wir sind weitergezogen und campieren nun in St. Goar am Rhein…

… mit direktem Blick auf die Loreley.Um hier hinzukommen, hat es etwas gedauert, denn auf der Suche nach einem schönen Platz hat Henrik erst das Rheintal von Boppart bis Bingen auf der linken Rheinseite hinauf und dann von Rüdesheim wieder auf der rechten Seite hinunter befahren müssen.

Das hat Christiane aber immerhin zwei Fährfahrten beschert.Jetzt sitzen wir direkt am Rhein und haben den Fluss zwischen der Burg Katz und der Loreley im Blick…

… und versuchen uns an den vielen Schiffen satt zu sehen, die hier die engste Stelle des Mittelrheins – an der Loreley ist der Strom „nur“ 160 Meter breit – passieren.

Und wir haben sogar einen Sandstein:

Entdeckt auf dem Weg zum Abendessen in den Ort.

Posted from here.

Schreibe eine Antwort